15 Arbeitsplätze in Givisiez gefährdet

Bei der Firma Interdelta in Givisiez dürften bis zu 15 Mitarbeiter entlassen werden. Dies berichtet die Zeitung „La Liberté“ und beruft sich dabei auf ein internes Schreiben. Interdelta ist eine Logistikfirma, welche Medikamente in der Schweiz vertreibt. Sie gehört seit drei Jahren zum amerikanischen Konzern Perrigo.
Dieser hat sich nun offenbar entschieden, sein Geschäft neu zu strukturieren. Dadurch dürfte ein Teil der Arbeitsplätze in Givisiez verloren gehen. Das Lager in Marly soll derweil vorderhand behalten werden. Der Perrigo-Konzern hat diese Informationen gegenüber der Zeitung nicht bestätigt. Die kantonalen Behörden sagen, sie seien über eine mögliche Massenentlassung informiert worden.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2018/11/07/15-arbeitsplaetze-in-givisiez-gefaehrdet.html