Widerstand gegen das neue Avry Centre

Gegen das neue Einkaufszentrum in Avry sind neun Einsprachen eingegangen. Das Projekt soll neben Einkaufsmöglichkeiten, auch ein Schwimmbad und ein Multiplexkino beinhalten. Zudem soll ein Bahnhof und Busbahnhof entstehen.
Das 250 Millionen teure Projekt wird zum grössten Teil durch die Migros finanziert. Das bestehende Einkaufszentrum wird während der Bauphase offen bleiben. Später soll es für den Bau von Wohnungen abgerissen werden.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2019/02/06/widerstand-gegen-das-neue-avry-centre.html

Ausserschulische Betreuung geht leer aus

Der Kanton Freiburg beteiligt sich vorerst nicht an der ausserschulischen Betreuung von Primarschülern. Das Kantonsparlament hat eine entsprechende Motion abgelehnt. Deren Verfasser wollten so Familien unterstützen, damit diese Beruf und Familie besser vereinbaren können. Eine Mehrheit des Grossen Rates war allerdings der Meinung, man müsse zuerst die Umsetzung der Steuerreform abwarten. Diese sieht knapp 4 Millionen Franken vor, um die Kosten der ausserschulischen Betreuung zu senken. Das Geld soll von den Unternehmen kommen. Diese sollen im Gegenzug weniger Steuern zahlen. (Bild: ffaes.ch)Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2019/02/06/ausserschulische-betreuung-geht-leer-aus.html