Die Feuerwehr rückt neu auch in gelb raus

Die Feuerwehr im Kanton Freiburg muss immer häufiger wegen Öl-Unfällen ausrücken. Im letzten Jahr waren es rund 250 Einsätze. Hierfür haben die sieben Feuerwehr-Stützpunkte nun je ein neues Fahrzeug erhalten, teilt der Kanton mit.
Die Ölwehrfahrzeuge sind gelb, bieten Platz für sechs Personen und sind eingerichtet, um Öl auf Strassen einzusammeln und die Strasse danach zu reinigen.
Die sieben Fahrzeuge kosteten insgesamt gut 1,7 Millionen Franken. Rund die Hälfte davon hat die Gebäudeversicherung übernommen. Den Rest teilen sich das Amt für Umwelt sowie die einzelnen Gemeinden.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2019/05/13/die-feuerwehr-rueckt-neu-auch-in-gelb-raus.html

Grossbrand in Alterswil

In Alterswil ist ein Bauernhof niedergebrannt. Das bestätigt die Freiburger Kantonspolizei gegenüber RadioFr. Menschen oder Tiere sind laut ersten Erkenntnissen nicht verletzt worden. Die Ursache des Brandes ist noch nicht klar. Bilder des Bauernhofes zeigen, wie der komplette Dachstock in Flammen stand. Bild: Kantonspolizei FreiburgQuelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2019/05/13/grossbrand-in-alterswil.html

Vier Jahre Energiestiftung Freiburg

Die Energie Stifung Freiburg hat bisher in rund 50 Gebäuden des Kantons den Energieverbrauch verringert. Das schreibt der Kanton Freiburg in einer Bilanz. Im Freiburger Spital HFR habe man so im vergangen Jahr rund 100’000 Franken Energiekosten gespart. Die Energie Stiftung Freiburg existiert seit rund vier Jahren mit dem Ziel, den Energieverbrauch in öffentlichen Gebäuden zu reduzieren. Jedoch nicht mit baulichen Massnahmen, sondern mit dem richtigen Betrieb der technischen Anlagen. So lässt sich, laut Kanton, in einem Gebäude rund 10 Prozent der verbrauchten Energie einsparen.
(Bild: zvg)Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2019/05/13/vier-jahre-energiestiftung-freiburg.html