Ausgebrochener Mörder gefasst

Der ausgebrochene Täter von Frasses wurde verhaftet. Dies nachdem er vor fast zwei Jahren aus dem Zentralgefängnis geflüchtet war.
Er sei in einem europäischen Land gefasst worden, bestätigt die Freiburger Justizdirektion gegenüber RadioFr. Genauere Angaben macht sie allerdings nicht. Sie habe ein Auslieferungsverfahren gestellt, damit der Mann seine Strafe in der Schweiz verbüssen könne.
Der Mann war vom kantonalen Gericht zu zwanzig Jahren Haft wegen Mordes verurteilt worden. Dieses Urteil wurde vom Bundesgericht bestätigt.
Hintergrund des Mordfalls ist eine Fehde zwischen zwei kosovarischen Familien.
 Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/07/08/ausgebrochener-moerder-gefasst.html

Freiburg bittet die Post zur Kasse

Der Kanton Freiburg verlangt Schadenersatz von der Post, nachdem diese ihr E-Voting-System letzte Woche gestoppt hat. Das System hatte die Sicherheitsanforderungen des Bundes nicht erfüllt.
Freiburg und drei andere Kantone waren davon ausgegangen, dass ihnen das E-Voting-System für die Eidgenössischen Wahlen im Herbst zur Verfügung stehen würde. Freiburg will nun die Post zur Rechenschaft ziehen.
Der Kanton hatte seit 2016 jährlich rund 150’000 Franken ins E-Voting investiert, wie Staatskanzlerin Danielle Gagnaux gegenüber verschiedenen Medien sagte. Nach dem Rückzug des alten Systems arbeitet die Post an einem neuen System für die elektronische Abstimmung.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/07/08/freiburg-bittet-die-post-zur-kasse.html

Freiburger CSP-Liste komplett

Die Freiburger Mitte-Links Partei CSP tritt doch mit einer vollen Liste bei den Nationalratswahlen an.Wie sie mitteilt, konnte nach längerer Suche eine siebte Kandidatin gefunden werden. Marie-Louise Fries vervollständige die Liste. Sie ist Gewerkschaftssekretärin bei der Syna in Tafers. Damit würden auf der Liste drei Frauen und vier Männer aus den verschiedenen Regionen stehen.Die CSP will ihren Sitz im Nationalrat zurückgewinnen, den sie vor acht Jahren verloren hatte.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/07/08/freiburger-csp-liste-komplett.html

Landesverweis nach Einbruch in Schule

Wegen eines Einbruchs ins Schulhaus von Kerzers erhält ein Mann fünf Jahre Landesverweis. Das hat das Gericht des Seebezirks entschieden, wie aus seinem Urteil hervorgeht.
Der Mann war im Oktober 2017 ins Schulhaus eingedrungen. Dabei hatte er laut Anklageschrift dutzende Geräte im Wert von insgesamt 25’000 Franken gestohlen.
Das Gericht sprach ihn schuldig wegen Diebstahl, Sachbeschädigung und weiterer Vergehen. Es verhängte gegen ihn eine Busse von 1200 Franken sowie eine bedingte Geldstrafe.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/07/08/landesverweis-nach-einbruch-in-schule.html

Sanierungsarbeiten am Fuss der Gastlosen

Oberhalb von Jaun wird derzeit eine der bedeutendsten Freiburger Alphütten saniert: das Soldatenhaus am Fuss der Gastlosen.
Die Trägerstiftung erneuert das Trinkwasserreservoir und die Leitungen, und sie schliesst das Haus an eine eigene Mini-Kläranlage an, hiess es vor den Medien.
Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Herbst. Die Kosten belaufen sich auf gut eine halbe Million Franken.
Das Freiburger Soldatenhaus mit seinen etwa 80 Betten wurde vor rund 75 Jahren gebaut. Es diente ursprünglich als Unterkunft von Gebirgssoldaten. Heute übernachten dort vor allem Wanderer und Wintersportler.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/07/08/sanierungsarbeiten-am-fuss-der-gastlosen.html

Höhere Fahrzeugsteuern für Freiburger Autos

Der Kanton Freiburg macht vorwärts mit der Modernisierung der Fahrzeugsteuern. Wie er mitteilt, hat er das überarbeitete Fahrzeug-Gesetz in Vernehmlassung geschickt.Künftig sollen die Steuern je nach Leistung und Umweltfreundlichkeit des Fahrzeuges berechnet werden. Demnach würde jeder vierte Freiburger Autofahrer von tieferen Steuern profitieren. Hingegen müssten bei weniger umweltfreundlichen Autos mehr Steuern bezahlt werden. Dies würde rund ein fünftel der Freiburger Autofahrer betreffen.Bisher wurden die Steuern je nach Grösse des Hubraums berechnet, also der Motorengrösse. Dies ist nicht mehr Zeitgemäss, da Elektro-Fahrzeuge keinen solchen Hubraum mehr haben. In den nächsten Wochen können sich Interessierte zum Gesetzesvorschlag äussern. Definitiv darüber entscheiden kann dann das Kantonsparlament.
 
 
 Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/07/08/hoehere-fahrzeugsteuern-fuer-freiburger-autos.html

Positive Bilanz beim Stars of Sounds

Dieses Wochenende fand die 8. Ausgabe des Musikfestivals Stars of Sounds in Murten statt. Wie die Organisatoren in einer Mitteilung schreiben, besuchten etwa 20’000 Personen das Festival. Die Organisatoren zeigten sich damit zufrieden. Am Stars of Sounds traten dieses Jahr fast dreissig Bands aus der Schweiz und dem Ausland auf. Headliner waren etwa die Fantastischen Vier, Rag’n’Bone Man oder Lo & Leduc. Für nächsten Juli planen die Organisatoren bereits eine weitere Ausgabe des Festivals.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/07/08/positive-bilanz-beim-stars-of-sounds.html

Zwei Tote bei Verkehrsunfall in Avenches

Bei einem Verkehrsunfall auf der A1 bei Avenches sind am Samstagnachmittag zwei Personen ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei in ihrem Communiqué mit. Der Autofahrer war von Estavayer-le-Lac in Richtung Murten unterwegs, als er auf Höhe von Avenches aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn abkahm.Das Auto endete auf dem Dach, im Bachbett des Canal des Eterpis. Die Freiburger Kantonspolizei und die Feuerwehr bargen den Fahrer, einen 78- jährigen Mann und die 79- jährige Beifahrerin.Die beiden Opfer, deutsche Staatsbürger, konnten nicht gerettet werden.Eine Untersuchung zu den genauen Umständen des Unfalls wurde eingeleitet.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/07/08/zwei-tote-bei-verkehrsunfall-in-avenches.html