Neue Ladestationen für Elektrovelos

Die Freiburger Kantonsregierung befürwortet die Verbreitung von Elektroautos. Sie aktiv zu unterstützen, findet sie aber nicht nötig. Hand anlegen will sie hingegen bei den Elektrovelos.
Elektroautos seien eine gute Sache für das Klima, schreibt die Kantonsregierung in ihrer Antwort auf einen Vorstoss. Um Ladestationen für die Autos würden sich aber private Firmen kümmern, heisst es weiter. Deshalb wolle sich der Staatsrat vorläufig nicht einmischen.
Unterdessen würden allerdings die Autos der Kantonsbehörde durch Elektroautos ersetzt, insofern das möglich sei. Zudem lässt der Staatsrat Ladestationen für Elektrovelos bauen.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/08/31/neue-ladestationen-fuer-elektrovelos.htmlhttps://www.radiofr.ch//de/news/2019/08/31/neue-ladestationen-fuer-elektrovelos.html

Schule im Container

Seit Schulbeginn besuchen einige Kinder in der Gemeinde Givisiez ihren Unterricht in einem Container.Das hat der Gemeinderat auf Anfrage von RadioFr. bestätigt.
Insgesamt hätten zwei Primarklassen das Schuljahr in den Räumen begonnen. Die Container bestehen aus insgesamt vier Räumen, davon stehen momentan zwei Räume leer. Diese sollen in den nächsten Jahren ebenfalls für den Unterricht weiterer Klassen genutzt werden.
Bis 2025 soll in Givisiez ein neues Schulhaus entstehen. Dieses soll genügend Platz für alle Schülerinnen und Schüler bieten.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/08/31/schule-im-container.htmlhttps://www.radiofr.ch//de/news/2019/08/31/schule-im-container.html

Der Platz ist noch nicht vergeben

An der Hochschule für Wirtschaft in Freiburg gibt es vorerst kein Verpflegungsangebot für die 800 Studierenden.
Nachdem die Fast Food-Kette "Subway" ihr Angebot vorzeitig gestoppt hatte, habe eine Ausschreibung für ein neues Angebot stattgefunden. Diese blieb aber ohne Erfolg. Nur ein einziges Unternehmen habe auf die Ausschreibung reagiert, teilte Jacques Genoud, Direktor der Hochschule, auf Anfrage von RadioFr. mit. Die Vorschläge des Bewerbers hätten aber nicht den Erwartungen der Hochschule entsprochen. Das Komittee suche nun nach anderen Lösungen für die nächsten Monate, hiess es.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/08/31/der-platz-ist-noch-nicht-vergeben.htmlhttps://www.radiofr.ch//de/news/2019/08/31/der-platz-ist-noch-nicht-vergeben.html

Die scheinbare Macht des Zentrums

Vermeintlich scheiterten bei den beiden letzten Ständeratswahlen die SVP-Kandidaten am Verwaltungskreis Bern-Mittelland.Quelle: SRF – Link zum Original-Post: https://www.srf.ch/news/schweiz/wahlen-2019/wahlen-2019-kantone/wahlen-2019-bern/wahlen-2019-die-scheinbare-macht-des-zentrums

Freiburg ist ein besonders hartes Pflaster

Französisch und Deutsch: Wer ins nationale Parlament gewählt werden will, muss beide Sprachen beherrschen.Quelle: SRF – Link zum Original-Post: https://www.srf.ch/news/schweiz/wahlen-2019/wahlen-2019-kantone/wahlen-2019-freiburg/zweisprachig-im-wahlkampf-freiburg-ist-ein-besonders-hartes-pflaster

So viele Frauen wie noch nie

Mehr als ein Drittel auf den Walliser Listen ist weiblich. Trotzdem könnte eine reine Männerdelegation gewählt werden.Quelle: SRF – Link zum Original-Post: https://www.srf.ch/news/schweiz/wahlen-2019/wahlen-2019-kantone/wahlen-2019-wallis/walliser-nationalratswahlen-so-viele-frauen-wie-noch-nie

Berner FDP und SVP wagen den Alleingang

Die bürgerlichen Parteien gehen im Kanton Bern keine Listenverbindung ein – eine solche bringe keinen Vorteil.Quelle: SRF – Link zum Original-Post: https://www.srf.ch/news/schweiz/wahlen-2019/wahlen-2019-kantone/wahlen-2019-bern/wahlen-2019-berner-fdp-und-svp-wagen-den-alleingang

Politische Botschaften per Whatsapp

Die SVP-Mitglieder des Kantons Bern sollen die Smartphone-Applikation nutzen, um potentielle Wähler zu erreichen. Quelle: SRF – Link zum Original-Post: https://www.srf.ch/news/schweiz/wahlen-2019/wahlen-2019-kantone/wahlen-2019-bern/smartphone-wahlkampf-politische-botschaften-per-whatsapp

Immer mehr Kandidierende für immer weniger Sitze

651 Bernerinnen und Berner kandidieren für den Nationalrat. Das sind 84 Personen mehr als noch vor vier Jahren. Quelle: SRF – Link zum Original-Post: https://www.srf.ch/news/schweiz/wahlen-2019/wahlen-2019-kantone/wahlen-2019-bern/nationalratswahlen-kanton-bern-immer-mehr-kandidierende-fuer-immer-weniger-sitze