NEWS / TRENDS / FACTS / WISSENSWERTES

Foto Uploader :-)

Hier können Sie uns Ihre Fotos direkt schicken.

Bitte beachten Sie folgende Punkte:
Die Fotos sollten eine Mindestauflösung von 1500 x 1000 Pixel aufweisen.
Bitte machen Sie eine Auswahl Ihrer Bilder von maximal 50 Stück. Je nach grösse des Anlasses sind auch mehr Bilder möglich (100 oder 150).

Mit der Einsendung / Abgabe der Fotos bestätigen Sie, dass alle Fotos im Einverständnis der gezeigten Personen und/oder Veranstalters gemacht worden sind. REGA-TV und die Rega-Sense AG haften nicht für Folgeschäden aufgrund gezeigter Personen und können daher nicht belangt werden.

-Die veröffentlichung bei REGA-TV ist kostenlos!

Wir behalten uns vor, unkonforme Bilder nicht auszustrahlen und zu löschen.


Wichtig!!: Maximal nur 350 MB hochladen!! (Angaben unten stimmen nicht)
Bei grösseren Dateimengen in mehreren Teilen schicken. Danke.

Wussten Sie….

…dass jeden Tag um 23.57 Uhr die Schweizer Nationalhymne auf REGA-TV erklingt?

 

…dass zwischen 05.00 und 06.00 Uhr Volksmusik auf unserem Sender läuft?


…dass der Sender REGA-TV in keiner Form finanziell unterstützt wird?
Als regionale Kulturförderung wird REGA-TV von der Rega-Sense sowie durch Ihre Werbung finanziert. Viele Fachkräfte und Firmen unterstützen den Sender durch Material und Hilfbereitschaft.

 

So einmalig wie unsere Region – REGA-TV

Danke, dass Sie uns unterstützen.

www.rega-tv.ch


 

Premier League: Arsenal beendet Negativserie

Nach neun sieglosen Spielen hat Arsenal wieder einmal gewonnen. Beim 3:1-Erfolg gegen West Ham fiel die Entscheidung innerhalb von zehn Minuten.
Quelle: 20Minuten – Link zum Original-Post: http://www.20min.ch/sport/fussball/story/30474354

Grösste virtuelle Spielwelt in Bern eröffnet

Mit einer Hightech Brille taucht man in das Abenteuer ein. Im Wankdorf Center gibt es eine Virtual Reality Spielwelt.Quelle: SRF – Link zum Original-Post: https://www.srf.ch/news/regional/bern-freiburg-wallis/gegen-zombies-kaempfen-groesste-virtuelle-spielwelt-in-bern-eroeffnet

Wieder Theater um die Ladenöffnungszeiten

Die Geschäfte in der Stadt Freiburg dürfen nun doch nicht bis um fünf Uhr offen bleiben an zwei Samstagen im Dezember. Der Oberamtmann des Saanebezirks hat eine Einsprache der Gewerkschaft UNIA gutgeheissen. Längere Öffnungszeiten seien nicht mit dem Gesetz vereinbar. Ausserdem müssten alle Geschäfte im Kanton gleich behandelt werden, schreibt das Oberamt. Die Stadt Freiburg kann diesen Entscheid vor dem Kantonsgericht anfechten.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/wieder-theater-um-die-ladenoeffnungszeiten.htmlhttps://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/wieder-theater-um-die-ladenoeffnungszeiten.html

Deutlich mehr Asylbewerber in der Guglera

Das Bundesasylzentrum Guglera bei Giffers beherbergt seit Kurzem deutlich mehr Bewohner als zuvor. Im letzten halben Jahr sei die Zahl von 40 auf über 100 angestiegen, hiess es beim Bund auf Anfrage von RadioFr.
Der Grund für diese Zunahme: Zwei andere Westschweizer Zentren können derzeit weniger Asylbewerber aufnehmen als üblich – sei es wegen Umbauarbeiten, oder weil ein Zentrum zusätzlichen Platz braucht für anerkannte Asylbeweber.Die anderen, die meistens in ihr Einreiseland zurück müssen, landen nun vermehrt in der Guglera.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/deutlich-mehr-asylbewerber-in-der-guglera.htmlhttps://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/deutlich-mehr-asylbewerber-in-der-guglera.html

Das städtische Arbeitsamt wird aufgelöst

Arbeitslose Personen in der Stadt Freiburg melden sich ab dem nächsten Jahr direkt beim RAV des Saanebezirks. Das RAV übernimmt diese Aufgabe vom städtischen Arbeitsamt, schreibt der Kanton in einer Mitteilung. Als Folge wird das städtische Arbeitsamt aufgelöst. Dies auch, weil demnächst online-Anmeldungen für Stellensuchende möglich seien. Ein Stellenabbau sei nicht nötig.Das RAV verfüge bereits über die nötigen Ressourcen für die rund 200 Anmeldungen pro Monat.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/das-staedtische-arbeitsamt-wird-aufgeloest.htmlhttps://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/das-staedtische-arbeitsamt-wird-aufgeloest.html

Weniger als 20 Wölfe haben rund 200 Nutztiere gerissen

Obwohl sich die Zahl der Wölfe im Kanton Wallis verdoppelt hat, wurden insgesamt weniger Nutztiere getötet. Quelle: SRF – Link zum Original-Post: https://www.srf.ch/news/regional/bern-freiburg-wallis/kanton-wallis-weniger-als-20-woelfe-haben-rund-200-nutztiere-gerissen

Früh übt sich: Der perfekte Federer-Imitator

Jiro Nosuke ist ein japanisches Tennistalent. Der Sechsjährige feilt bereits jetzt an den Schlägen von Roger Federer.
Quelle: 20Minuten – Link zum Original-Post: http://www.20min.ch/sport/tennis/story/16206362

Der Spielraum für Städte bleibt beschränkt

Im Kanton Bern erhalten Gemeinden nicht mehr Autonomie. Sie dürfen keine Bewilligungen für das Gastgewerbe ausstellen.Quelle: SRF – Link zum Original-Post: https://www.srf.ch/news/regional/bern-freiburg-wallis/stadt-gegen-land-der-spielraum-fuer-staedte-bleibt-beschraenkt

Ursula Schwaller ausgezeichnet

Ursula Schwaller wurde von der Schweizer Paraplegiker Stiftung zur Querschnittssportlerin des Jahres gewählt. Die Senslerin, welche seit ihrem Unfall im Jahre 2002 Handbikerennen fährt, hat unter anderem mehrere Schweizermeistertitel und zwei Bronzemedallien von den Paralympics.
Bild: Wikipedia (2009)Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/ursula-schwaller-ausgezeichnet.htmlhttps://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/ursula-schwaller-ausgezeichnet.html

Jérémie Kamerzin verlängert bei Gottéron

Jérémie Kamerzin verlängert seinen Vertrag bei Freiburg Gottéron um zwei weitere Jahre bis 2022, wie der Klub in einer Mitteilung kommunizierte. der 31-jährige Verteidiger ist feste Stammkraft im Kader von Christian Dubé und vor allem mit defensiven Aufgaben beschäftigt. In 25 Spielen sammelte Kamerzin diese Saison 2 Assistpunkte.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/jeremie-kamerzin-verlaengert-bei-gotteron.htmlhttps://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/jeremie-kamerzin-verlaengert-bei-gotteron.html

Jérémy Kamerzin verlängert bei Gottéron

Jérémy Kamerzin verlängert seinen Vertrag bei Freiburg Gottéron um zwei weitere Jahre bis 2022, wie der Klub in einer Mitteilung kommunizierte. der 31-jährige Verteidiger ist feste Stammkraft im Kader von Christian Dubé und vor allem mit defensiven Aufgaben beschäftigt. In 25 Spielen sammelte Kamerzin diese Saison 2 Assistpunkte.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/jeremy-kamerzin-verlaengert-bei-gotteron.htmlhttps://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/jeremy-kamerzin-verlaengert-bei-gotteron.html

6 Millionen Franken allein für Studien

Die Studien für das neue Naturhistorische Museum in Freiburg sollen bis zu 6 Millionen Franken kosten. Das hat die Kantonsregierung bekanntgegeben.
Sie hat den Studienkredit dem Parlament unterbreitet. Dieses berät das Geschäft voraussichtlich im Februar.
Das Naturhistorische Museum Freiburg soll bis 2026 ins ehemalige Zeughaus umziehen. Dieses muss zuvor umgebaut werden.
Die Gesamtkosten für den Bau und den Umzug des Musuems schätzt der Staatsrat derzeit auf rund 60 Millionen Franken.
Bild: Staat FreiburgQuelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/6-millionen-franken-allein-fuer-studien.htmlhttps://www.radiofr.ch//de/news/2019/12/09/6-millionen-franken-allein-fuer-studien.html

«Eine Besucherlimite an Spitzentagen ergibt total Sinn»

Ist das Maximum von 17’800 Besuchern ein PR-Gag? Nein, sagt Schweiz Tourismus und begrüsst die Pläne der Jungfraubahnen.Quelle: SRF – Link zum Original-Post: https://www.srf.ch/news/schweiz/limite-bei-jungfraubahnen-eine-besucherlimite-an-spitzentagen-ergibt-total-sinn

Bern prüft generelle Einführung von Trennsystem

Ein Jahr lang hat die Stadt Bern ein Farbsack-Trennsystem getestet. Die Bilanz fällt positiv aus.Quelle: SRF – Link zum Original-Post: https://www.srf.ch/news/regional/bern-freiburg-wallis/neues-abfallsystem-bern-prueft-generelle-einfuehrung-von-trennsystem