Bulls mit Play Offs und Cup als Ziel

Nicht nur für Freiburg Gottéron, sondern auch für die Düdingen Bulls steht die neue Eishockey Saison unmittelbar bevor. Nach der sehr schwierigen letzten Saison wollen die Bulls dieses Jahr wieder zeigen was in ihnen steckt. Allerdings wird der sportliche Erfolg auch in dieser Saison wieder davon abhängig sein, wie stark die Verletzungshexe zuschlägt, denn das Kader ist nicht sehr breit besetzt. Trotzdem sind sich die Verantwortlichen der Düdingen Bulls sicher, dass man an einem guten Tag jeden Gegner in die Knie zwingen kann. Trainer Thomas Zwahlen vertraut vor allem auf seine Defensive, die er stärker einschätzt als noch im letzten Jahr. Trotzdem soll nicht "gemauert" werden, sondern mit kompaktem, diszipliniertem Hockey auch offensiv Nadelstiche gesetzt werden. Das Ziel für diese Saison besteht für die Bulls diese Saison darin, die Play Offs zu erreichen. Zudem will man auch in die Hauptrunde des Schweizer Cups vorstossen, damit man nächste Saison wieder einen "Grossen Gegner" in Düdingen empfangen kann. Die Vorbereitung stimmt jedenfalls positiv. Von den Sieben Testspielen konnte man deren fünf für sich entscheiden, unter anderem resultierten Siege gegen die Ligakonkurrenten Lyss und Thun. Trainer, Sportchef und Präsident zeigten sich zudem überaus zufrieden, mit welcher Einstellung das Team bis anhin auftrat. Ebenfalls voll des Lobes war Trainer Thomas Zwahlen für seinen neuen Konditionstrainer Michel Dousse. Der Sensler Spitzenschwinger amtet seit diesem Jahr als Konditionstrainer des Swiss Regio League Teams. Nicht nur seine Kompetenzen im konditionellen Bereich werden geschätzt, auch für den Teamspirit sei Dousse eine äusserst wichtige Persönlichkeit.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/09/10/bulls-mit-play-offs-und-cup-als-ziel.html