Burglind verweht der KGV die Bilanz

Für die kantonale Gebäudeversicherung KGV war 2018 ein hartes Jahr.Insgesamt musste sie Schäden von fast 27 Millionen Franken bezahlen, wie es in einer Mitteilung heisst. Das ist so viel wie seit zehn Jahren nicht mehr.Hauptgrund dafür war der Sturm Burglind anfangs 2018, der im Kanton Freiburg über 3000 Gebäude beschädigte. Dazu kamen mehrere Grossbrände im Verlauf des Jahres.Weil auch die Investitionen an den Börsen nicht den erhofften Ertrag brachten, schloss die KGV das Geschäftsjahr mit einem Verlust von über 10 Millionen Franken ab.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2019/05/10/burglind-verweht-der-kgv-die-bilanz.html