Der Staatsrat zieht vor Bundesgericht

Der Freiburger Staatsrat zieht vor Bundesgericht. Er ist mit einem Entscheid des Kantonsgerichts nicht einverstanden, wie er am Mittwochnachmittag mitteilte.Auslöser für den Streit war der Ortsplan der Gemeinde Avry im Saanebezirk. Die freiburgische Raumplanungsdirektion hatte diesen genehmigt, dabei aber neue Regeln im kantonalen Richtplan nicht miteinbezogen. Daraufhin hob das Kantonsgericht die Genehmigung auf.Durch den Entscheid seien die Ortspläne in 57 Gemeinden des Kantons Freiburg in Frage gestellt.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/09/11/der-staatsrat-zieht-vor-bundesgericht.html