Deutschfreiburg probt den Aufstand

Die Deutschfreiburger Lehrerinnen und Lehrer legen sich mit ihrem Arbeitgeber an. Mit einer Petition bekämpfen sie einen Entscheid der kantonalen Erziehungsdirektion.
Diese will die Schulzeugnisse zwischen dem deutschsprachigen und französischen Schulsystem vereinheitlichen und Schülerinnen und Schüler in der 1. und 2. Primarschulklasse weiterhin einer Bewertung unterziehen.
Die Deutschfreiburger Lehrer sind der Meinung, dass dies den Lehrmethoden in der Deutschschweiz widerspreche. Sie möchten solche Beurteilungen frühestens ab der 3. Klasse.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2019/03/15/deutschfreiburg-probt-den-aufstand.html