Die Feuerwehr rückt neu auch in gelb raus

Die Feuerwehr im Kanton Freiburg muss immer häufiger wegen Öl-Unfällen ausrücken. Im letzten Jahr waren es rund 250 Einsätze. Hierfür haben die sieben Feuerwehr-Stützpunkte nun je ein neues Fahrzeug erhalten, teilt der Kanton mit.
Die Ölwehrfahrzeuge sind gelb, bieten Platz für sechs Personen und sind eingerichtet, um Öl auf Strassen einzusammeln und die Strasse danach zu reinigen.
Die sieben Fahrzeuge kosteten insgesamt gut 1,7 Millionen Franken. Rund die Hälfte davon hat die Gebäudeversicherung übernommen. Den Rest teilen sich das Amt für Umwelt sowie die einzelnen Gemeinden.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2019/05/13/die-feuerwehr-rueckt-neu-auch-in-gelb-raus.html