Freispruch oder doch nicht?

Der Prozess vor Kantonsgericht um den Konkurs der Pensionskasse ACSMS ist beendet.
Am zweiten Tag hielten die Anwälte der sechs Angeklagten ihre Plädoyers. Sie betonten, die Angeklagten hätten dem externen Vermögensverwalter der Pensionskasse vertraut und hätten sich nicht vorstellen können, dass 57 Millionen Franken verloren gehen.
Die Staatsanwältin hatte gestern befunden, die Angeklagten hätten vor dem Konkurs 2014 besser hinschauen müssen. Das letzte Wort hat nun das Kantonsgericht. Es verkündet sein Urteil am Dienstagnachmittag.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/06/06/freispruch-oder-doch-nicht.html