Mehr Einsatz für die Zweisprachigkeit

Das Freiburger Kantonsparlament will zweisprachigen Unterricht fördern. Schülerinnen und Schüler sollen in Zukunft vermehrt auch in der Primarstufe Immersionsklassen besuchen können. Dabei werden einzelne Fächer in der Partnersprache Deutsch oder Französisch unterrichtet. 
Das hat das Kantonsparlament entschieden.  Die Kantonsregierung muss nun eine entsprechende Gesetzesänderung ausarbeiten. Die Regierung war gegen den Vorstoss gewesen. Sie argumentierte, er sei unnötig. Erst einmal brauche es Zeit um bereits beschlossene Massnahmen für die Zweisprachigkeit umzusetzen.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2018/11/08/mehr-einsatz-fuer-die-zweisprachigkeit.html