Richter erhalten Überstunden ausbezahlt

Freiburger Richter und Richterinnen können ihre Überstunden neu ausbezahlen lassen. Das hat die Freiburger Kantonsregierung beschlossen. Rückwirkend auf den 1. Januar diesen Jahres gelten somit für die Richter, Staatsanwälte und Friedensrichter im Kanton die selben Regeln wie für leitende Kaderangestellte im Kanton. Das bestätigte der Justizdirektor Maurice Ropraz, nach einem Bericht des Westschweizer Radios RTS. Neu werden maximal 200 Stunden pro Jahr ausbezahlt. Jedoch werden die ersten 100 Stunden nicht gezählt. Als Entschädigung für die bisher geleisteten Überstunden bezahlt der Kanton Freiburg den rund 60 Personen je einen Bonus von 1’500 Franken. Total kostet dies den Kanton rund 100’000 Franken. Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2019/02/08/richter-erhalten-ueberstunden-ausbezahlt.html