SC Düdingen mit Sieg

Beim 2. Liga interregional Derby zwischen den beiden Deutschfreiburger Mannschaften ging es um einiges. Während der SC Düdingen fünf Punkte Abstand auf die Abstiegsplätze vorzuweisen hatte, waren es beim FC Überstorf vier. Dementsprechend ging die Partie rassig los. Nach nur wenigen Minuten fiel ein Spieler des SC Düdingens im Strafraum der Gäste zu Boden. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus. In der 9. Minute konnten die gut 1‘100 Zuschauer das Tor von Bächler bewundern, der von Buntschu angespielt wurde und Düdingen 1:0 in Führung brachte. Die Heimmannschaft kam zu vielen weiteren guten Chancen und dominierte die Partie. FC Überstorf schien nicht richtig in Fahrt zu kommen, obwohl sie immer wieder schöne Flügelläufe vortrugen. Schlussendlich fehlte jeweils der letzte Wille vor dem Tor. Die beste Chance hatten die Gäste nach einem kapitalen Fehlpass eines SC Düdingen-Stürmers. Kevin Portmann tauchte alleine vor dem Tor auf. Er war offensichtlich genau so überrascht wie die mitgereisten Zuschauer aus Überstorf und vermochte es weder den Ball auf die andere Seite zu passen, noch einen satten Schuss aufs Tor zu bringen.
Die zweite Halbzeit blieb bis in die Schlussphase ohne grosse Torchancen. Erst als die Überstorfer alles nach vorne warfen, kamen vor allem die Düdinger zu guten Chancen durch einige schön vorgetragene Konter. In der 82. Minute erhöhte Neuhaus auf das 2:0 Schlussresultat, nachdem er auf dem Flügel angespielt wurde, den Ball aufs Tor brachte und beim Nachschuss das Leder oben im Tor versenkte. Was der einen Mannschaft Freude bereitet, bringt der anderen Leid: SC Düdingen kann sich ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen, währenddessen der FC Überstorf weiterhin in der Nähe der Abstiegszone bleibt.Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2019/04/13/sc-duedingen-mit-sieg.html