Staatsrat verteidigt umstrittene Arbeitszone

Die Gemeinde St. Antoni darf ihre umstrittene Arbeitszone bei der Kappelle Weissenbach behalten. Dieser Ansicht ist die Kantonsregierung, wie sie in einer Antwort an das Kantonsparlament schreibt.
Eine solche Arbeitszone im Grünen und ausserhalb des Dorfkerns wäre zwar nach heutigem Recht unzulässig. Allerdings habe es seinerzeit keine andere Möglichkeit für das lokale Gewerbe gegeben.
Ausserdem habe es keine Einsprache gegen die Zonenänderung geben, als diese öffentlich auflag. Deshalb sei der Entscheid nun rechtskräftig.
Bild: Pfarrei St. AntoniQuelle: radiofr – Link zum Original-Post: https://www.radiofr.ch//de/news/2019/06/12/staatsrat-verteidigt-umstrittene-arbeitszone.html