Unterdurchschnittlich vermischt

Im Kanton Freiburg hatten letztes Jahr rund 32 Prozent aller Einwohner ausländische Wurzeln. Dieser Anteil ist seit fünf Jahren mehr oder weniger unverändert, zeigen Zahlen des Bundesamts für Statistik.
Im Kanton Freiburg leben damit verhältnismässig weniger Menschen mit Migrationshintergrund als im Schweizer Schnitt. Dort liegt der Anteil bei 38 Prozent. (Bild: RFI)Quelle: radiofr – Link zum Original-Post: http://www.radiofr.ch//de/news/2018/10/11/unterdurchschnittlich-vermischt.html